• Goldie

Jetzt bin auch ich auf den Hund gekommen...

Eigentlich hatten wir nicht damit gerechnet, bereits in diesem Jahr stolze Besitzer eines Hundes zu werden, da wir an 13. Stelle und damit auf der Warteliste standen. Doch manchmal kommt es anders als geplant. Vielleicht war auch meine Gedankenkraft daran schuld, denn nach dem Anruf der Züchterin sagte ich so nebenbei zu meiner Kollegin... "Wer weiss... da geht noch viel Wasser den Rhein runter. Würde mich nicht wundern, wenn wir auf der Warteliste nach vorne rutschen und am Ende doch einen Welpen aus diesem Wurf erhalten!"

Hmmm, wie es scheint, habe ich eine gute Gabe im Manifestieren von Dingen... sollte ich eigentlich viel mehr einsetzen!


Vor 4.5 Wochen ist unser Hundebaby nun bei uns eingezogen. Er wächst und gedeiht und es scheint fast so, wie er täglich ein bisschen grösser und schwerer wird.

Auf jeden Fall sind wir gefordert, lassen wohlweislich nichts mehr liegen, weil das Liegengebliebene plötzlich im Fang unseres Welpen landet. Er liebt Flipflops und Socken, die er an seinem bevorzugten Platz genüsslich bearbeitet und drauf rum kaut. Und wie liebt er unser Sofa. Es wäre ein Einfaches, hier nachzugeben und ihm seinen Wunsch nach einem erhöhten Liegeplatz zu erfüllen. Doch in Anbetracht dessen, dass wir mittelfristig ein neues Sofa kaufen möchten, ist dies wahrscheinlich die schlechtere Variante. So stellen wir unermüdlich die vier Pfoten unseres Welpen - übrigens Makani ist sein Name - wieder und wieder auf den Boden und hoffen, dass es bald Früchte trägt und der Drang, auf dem Sofa zu thronen, bald nachlässt. Wobei wir ihm garantiert einen Sessel - seinen Thron - kaufen werden, damit wir alle glücklich sind.


Makani ist sehr verschmust... so findet er es einfach herrlich uns mit seiner Zunge zu bearbeiten, wenn wir frisch geduscht und fein duftend das Badezimmer verlassen... Die Freude ist - ehrlich gesagt - eher einseitig... Aber genau genommen ist es ja ein wunderbarer Liebesbeweis seitens unseres Vierbeiners... also Frauchen und Herrchen... nicht so heikel in dieser Angelegenheit! Ja, was das Heikle anbelangt bin ich schon etwas entspannter unterwegs... Kleidchen und feine, delikate Stoffe sind aktuell aus meiner Garderobe gestrichen... Jeans und Outdoor-Klamotten, wo eine dreckige Hundepfote keine Rolle spielt, gehören zu meinen bevorzugten Kleidungsstücken. Praktisch muss es sein und vor allem hundetauglich.


Und so wachsen wir mit ihm zusammen in der Rolle als stolze, konsequente und verantwortungsbewusste Hundehalter und ich bin mir sicher, dass es noch die eine oder andere Geschichte zu erzählen gibt...

Herzlich

Ursula

URSULA INGOLD

Coaching & Klang

​© 2018 coaching ingold, by grafikfabrik.ch